Ausblick

Blick in die GODZILLA Anlage

Beim zweiten BeYOND Industrial Forum am 1. Oktober 2010 in Porto (Satellite-Meeting des Symposium Of Fusion Technology – SOFT) wurde der Bau einer Pilotproduktionsanlage für Berylliumlegierungen (Beryllide) mit Unterstützung von 3 Instituten des KIT beschlossen.

GODZILLA (Goraieb Development of a Zoom Facility for Beryllide Alloying)

Das BeYOND Industrial FORUM dient dabei als Plattform um weitere Institute und Firmen für das hochgesteckte Ziel zu gewinnen. Anreiz dabei ist, eine Modellanlage für ITER zu gestalten, die entsprechende Standards für Produktion, Handhabung, Sicherheit setzt und die Möglichkeit eines Recycling-Prozesses prüft. GVT ist außerdem mit dem Betrieb einer Anlage für die Herstellung von Lithiumkeramiken betraut, die dem Fusionsreaktor als Brutstoff dienen. Auch diese Anlage ist inzwischen im Testbetrieb und soll zu einer Pilotanlage weiterentwickelt werden.

Bilder: Weiterentwickelte KALOS Anlage zur Produktion von Brutstoffkeramik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.