Ausblick

Vielversprechender Prozess für die industrielle Herstellung von Berylliden

Vielversprechender Prozess für die industrielle Herstellung von Berylliden

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern wurde Anfang 2017 beschlossen in die Produktionsforschung einzusteigen. Es geht dabei um die Fragestellung, wie ITER relevante Mengen effizient produziert werden können.
Für ein sogenanntes Test-Blanket-Modul werden etwa 300 Kg Beryllium oder Berylliden und 150 Kg Lithiumkeramik benötigt.
Mehrere Länder haben unterschiedliche Konzepte aber die meisten basieren auf Kugeln.
Es ist gelungen Herstellungsverfahren zu favorisieren, die derzeit optimiert werden.
Die gewonnene Erfahrung soll auch helfen mögliche Verfahren für einen Fusionsreaktor wie DEMO zu finden, bei denen die 1000 fache Menge erforderlich sein wird.

Weiterentwickelte KALOS Anlage zur Produktion von Lithiumkeramik

Weiterentwickelte KALOS Anlage zur Produktion von Lithiumkeramik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.